Start

Erster Sieg der TSV Damen 

Vergangenen Samstag war es soweit – der TSV Berghausen fuhr nach Sandhausen und traf dort auf die zweite Mannschaft des TG Sandhausen. Das Spiel versprach körperlich zu werden, denn die Gastgeber waren im Durchschnitt deutlich größer als die Gäste. 

Trotzdem startete der TSV aufgeweckt in das Spiel. Im Angriff wurde schnell, aber dennoch konzentriert gespielt. Jedoch haben die Damen aus Berghausen wieder einmal die ersten Spielminuten gebraucht, um sich an das schnelle Spiel der Gastgeber zu gewöhnen und ihre Defense anzupassen. In der Verteidigung gab man sein Bestes gegen die körperlich überlegenen Centerspieler. Am Ende des Viertels reichte es nicht ganz aus, den zum Anfang erfolgten Rückstand vollständig aufzuholen. Somit ging das erste Viertel mit einem Ergebnis von 17:14 zu Ende. 

Im zweiten Viertel war der TSV weiterhin konzentriert und verteidigte die Damen des TG Sandhausen körperlicher und aggressiver. Auch dadurch gelang es viele Bälle abzufangen und schnell in den Fastbreak überzugehen. Wie auch im ersten Viertel, wurde auch in diesem viele Fouls von den Schiedsrichtern vergeben. Dass die Gegner schon in der Hälfte des Viertels Teamfouls hatten, beweist nochmals die Härte des Spiels. Doch der TSV schaffte es mit einem sicheren Angriffsspiel und einer überlegenden Defense einen Vorsprung aufzubauen. Somit gingen die Damen des TSV mit einem 6-Punkte-Vorsprung (31:37) motiviert in die Halbzeit. 

Die Gegner aus Sandhausen waren nicht zufrieden mit dem Verlauf des Spiels, weshalb der Ton der Gäste etwas rauer und die Spielweise aggressiver wurde. Der TSV sollte dies im dritten Viertel zu spüren bekommen, jedoch war man sich dessen schon in der Halbzeit bewusst. Jedoch stellte die Heimmannschaft auch auf eine Zonenverteidigung um. Diese Umstellung fiel den Gästen sehr schwer. Das Offensespiel wurde hektisch, unkonzentriert und es passierten Leichtsinnsfehler. Auch in der Defense war es deutlich schwieriger gegen den neuen Ehrgeiz und die Motivation der Gegner anzukämpfen. Dadurch gelang es den Spielern aus Sandhausen den Rückstand aufzuholen und gingen mit einer knappen Führung in das vierte Viertel: 47:45. 

Den Damen des TSV war klar, dass sie im letzten Viertel einiges ändern müssen, um noch das Spiel für sich zu gewinnen. Somit fasste sich nochmal die ganze Mannschaft zusammen und ging mit neuem Kampfgeist in die letzten entscheidenden 10 Minuten. Der TSV konnte den Rückstand durch mehrere Würfe jenseits der Dreierlinie zunächst wieder aufholen. Das Offensespiel war nun wieder konzentriert und schaffte es die gegnerische Zone zu durchbrechen. In der Defense setzte man nun nochmals auf eine harte, körperliche Mann-Mann-Verteidigung, wobei auch die Helpside eine wichtige Rolle spielte. Am Ende merkte man den Frust der Gegner deutlich, bei denen manche diesen Druck nicht gewachsen waren Diese hitzige Stimmung hielt fortan für die restliche Spielzeit an. Doch auch das änderte den Spielstand nicht mehr. Am Ende gewinnt der TSV mit 54:63 gegen den TG Sandhausen II. 

Die Damen des TSV bewies in diesem Spiel viel Charakter und Kampfgeist und traten als Team auf. Trotz den Downs vor allem im dritten Viertel, kämpfte der TSV bis zum Ende und versuchte die Schwierigkeiten zu beheben und verbesserte sich immer weiter. Anhand dieser Tatsachen gewannen die Damen des TSV Berghausen verdient ihr erstes Spiel der Saison und fassten neuen Mut für die noch kommenden Spiele. 

Für den TSV spielten: Roche-Ferreira, J. (18), Amrhein, S. (13), Barth, M. (13), Vivona, L. (6), Rakanovic, M. (5), Nguyen, H. (2), Gramlich, J. (2), Lorenz, B. (2), Cieslik, E. (2) 

Aktuelle News

Basketball
30. April 2020

Abt. Basketball: Rückblick zur U18 Saison

Nun da es offiziell ist und die Saison wohl nicht mehr fortgeführt wird ist auch Zeit, um die Saison Revue passieren zu lassen.

Um aber einen richtigen Einblick zu erhalten muss der Bogen etwas weiter gespannt werden. Nach der U18 Bezirksmeisterschaft 2017/2018 beendete der damalige Trainer Martin Eisen seine Arbeit mit der U18 männlich und sein Co-Trainer Felix Jeibmann übernahm zusammen mit Johannes Fornoff das Team. Auch einige Spieler verließen damals altersbedingt die U18. Zur Überraschung einiger lief die erste Saison dann doch sehr erfolgreich, zwar konnte man sich nicht zur Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Am Ende belegte man den dritten Platz, punktgleich mit dem Zweitplatzierten.

Dementsprechend motiviert von dieser Saison startete man also ambitioniert in die Saison 2019/2020 mit dem Ziel wieder Bezirksmeister zu werden. Bis zum Ausbruch der Pandemie und dem damit verbunden aussetzten war man auch voll im Plan. In der Landesliga, in welcher die Bezirksmeisterschaft hätte ausgespielt werden sollen, stand man nach Beendigung aller Spiele ungeschlagen an der Tabellenspitze und fühlte sich so wie der Bezirksmeister. In der Bezirksliga musste man lediglich im Auswärtsspiel beim TV Bühl Punkte lassen und wäre die Saison zu Ende gespielt worden, wäre es durchaus wahrscheinlich gewesen das man auch in dieser Liga zum Schluss auf Tabellenplatz Eins gelandet wäre.

Nun ist aber alles anders gekommen als man denkt und der Spielbetrieb wurde eingestellt. Zudem wird es in der Jugend auch keine Meister geben – damit auch keine Bezirksmeister. Auch wenn man diese Entscheidung natürlich bedauert so muss man sie akzeptieren. Was bleibt ist eine großartige Saison mit großartigen Spielen der U18. Es hat Spaß gemacht das Team im Training zu fordern und neue Techniken und Taktiken zu erarbeiten, welche dann im Verlauf der Saison als Team umgesetzt, immer besser zum Erfolg geführt haben. Beinah in jedem Training hat man Verbesserungen sehen können. Diese kontinuierliche Arbeit hat dann wöchentlich immer der Gegner zu spüren bekommen. Mit teilweise dominanten Siegen ging man durch die Saison.

Hoffentlich lockert sich die aktuelle Situation bald und man kann zusammen einen Saisonabschluss feiern.

Das Team kann stolz auf sich sein!

Ihr letztes Jugendspiel absolvierten: (hoffentlich sieht man euch in den Herren Teams)
Niklas Mössinger, Jan Frey, Julian Roßwag, Lars Ritter, Jannis Eiche

Hoffentlich kommende Saison wieder dabei sind:
Sean Pölka, Mick Laufer, Moritz Staiger, Daniel Deininger, Til Hasenfuß, Tobias Pifko, Tim Wigand, Fabio Schäfer, Marlon Strahl, Marten Hacker

u18

Hits: 227
Basketball
29. März 2020

Abt. Basketball: U12 ist ungeschlagen in der Bezirksliga

Rückblick U12 Saison 2019/20

Nachdem die letzte Saison mit dem 4. Platz bei den badischen Meisterschaften schon ein Riesenerfolg war, wusste man zu Beginn der neuen Saison noch nicht, ob wir an diese Leistungen anknüpfen können. Von den stärksten 8 Jungs aus dem letzten Jahr gingen 5 Jungs hoch in die U14. Mit Finn, Albert und Jonni hatten wir – was sich im Verlauf der Saison immer mehr erwies – jedoch 3 Ausnahmespieler für die aktuelle Saison noch im Team. Der Kader bestand zunächst aus 12 Kids, so dass wir in den Spielen zumeist mit 10 Kids antreten konnten und immer viele Wechselmöglichkeiten hatten. Neu war, dass im Modus 4 gegen 4 gespielt wurde.

Gleich im ersten Season Opening in Durlach konnten wir u.a. mit einem Sieg gegen die Lions (30:24)  - immerhin letztjähriger badischer Meister - zeigen, dass in diesem Jahr mit uns zu rechnen sein wird. Im zweiten Season Opening verloren wir dann die Revanche gegen die Lions deutlich mit  26:49. Da wir alle anderen Spiele gewannen, hatten wir unser erstes Ziel für die Saison die Qualifikation für die Bezirksliga erreicht.

u12

Im ersten Spiel gewannen wir ohne unseren verletzten Captain Finn gegen Bruchsal mit 48:31. Bis zur Winterpause konnten wir dann mit dem wiedergenesenen Finn alle Spiele zum Teil deutlich für uns entscheiden. Im Januar und Februar  kam es dann zu den beiden entscheidenden Duellen um Platz 1 gegen die Lions. Im Löwenkäfig siegten wir nach unserer wohl stärksten Leistung deutlich mit 79:52. Hervorzuheben war die mannschaftliche Geschlossenheit. Auch im Rückspiel zeigten wir uns von unserer besten Seite und gewannen in einem tollen U12 Spiel mit 88:80. Da auch die nächsten Spiele gewonnen wurden, lagen wir zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison ungeschlagen und uneinholbar auf Platz 1 der Bezirksliga. Die weiterführenden Turniere wurden dann wegen der Coronakrise abgesagt.

Insgesamt war es wieder eine tolle Saison, in der sich alle Kids sowohl individuell als auch im Zusammenspiel als Team erheblich steigerten. Mit Freddie, Elias, Jannis und Till wurden auch 4 neue Jungs im Laufe der Runde bei den Spielen integriert. Uns Trainern Marc, Werner und Lars hat es mit Euch viel Spaß gemacht!

Hits: 386
Abteilungen des TSV Berghausen

Abteilung Basketball

Mehr...

Abteilung Turnen

Mehr...

Abteilung Kurse & Fitness

Mehr...

Abteilung Badminton

Mehr...
 

Newsletter Anmeldung

 

Newsletter

 

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder der möchte kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

  

  mail

Anmeldung TSV Newsletter