Start

Hart erkämpfter Sieg der TSV Damen

Am vergangenen Sonntag traten die Damen des TSVs den langen Weg zum USC Freiburg an. Ohne Trainer, aber mit Ersatz Coach Claudia, und einer ausreichend besetzten Bank war der Ehrgeiz hoch einen weiteren Sieg heimzufahren.

Die Hausherrinnen bauten von Anfang an ziemlichen Druck auf und spielten eine Ganz-Feld Presse. Sie spielten die Presse jedoch noch etwas lasch, sodass es für den TSV recht einfach war, den Ball nach Vorne zu bringen und zum Korb zu ziehen. Im ersten Viertel punkteten sie fast ausschließlich durch Freiwürfe, was für einen aggressiven Druck zum Korb sprach, aber auch für eine unsaubere und unklare Defense der Freiburgerinnen. In der eigenen Defens standen die TSVlerinnen gut und eng, womit es den Gegnern sehr schwer gemacht wurde, Punkte zu erzielen. Somit gewann der TSV das erste Viertel knapp mit 12:11.

Auch im 2. Viertel wurde die Intensität weiter gesteigert. Der USC hörte nicht auf zu Pressen und probierten es den Damen des TSVs weiterhin schwer zu machen, was ihnen jedoch nur phasenweise mal kurz gelang. Der TSV behielt einen klaren Kopf und spielte weiter ohne sich beirren zu lassen. So gewannen sie auch dieses Viertel knapp und gingen mit einer Führung von 31:28 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit hatte der TSV, wie so oft, große Probleme ins Spiel zu finden. Sie spielten sehr unkonzentriert und zu schnell, wodurch es zu vielen unnötigen Ballverlusten kam. Da es auch langsam an die Puste ging wollten sie eine Zonen Verteidigung probieren, die jedoch gar nicht funktionierte und nur dafür sorgte, dass der USC einfach punkten konnte. Also stiegen die Damen des TSVs schnell wieder auf eine Mann-Mann Verteidigung um. Jedoch nicht ohne vorher die lang gehaltene Führung an den USC abzugeben. Unglücklicherweise flog in diesem Viertel auch eine der wenigen Centerspielerinnen des TSVs mit 5 Fouls vom Spielfeld. Das alles führte dazu, dass dieses Viertel mit 6:15 an die Freiburgerinnen ging (37:43).

Im letzten Viertel des Spieles bekam der TSV das Spiel wieder in den Griff und dominierte deutlich. Man konnte merken, dass der USC nun auch kaum mehr Kraft hatte und das konnten die TSVlerinnen ausnutzen. Es war ein langsames Aufholen der Damen, welches durch viele schnelle Steals und einen darauffolgenden erfolgreichen Abschluss möglich war. Die Damen des TSVs mobilisierten die letzten vorhandenen Kräfte und waren hoch konzentriert bis zum Schluss.

Der TSV hatte 40 Minuten alles gegeben und um jeden Ball gekämpft. Das hatte sich am Ende gelohnt, denn sie gewannen mit 58:54 gegen den USC Freiburg und fuhren somit ihren zweiten Sieg dieser Saison heim.

Für den TSV spielten:

Roche-Ferreira, J. (17P), Rakanovic, M. (14P), Marks, K. (8P), Illes-Amrhein, S. (7P), Nguyen, H. (6P), Gramlich, J. (4P), Cieslik, E. (1P), Wiesenberg, H. (1P)

Aktuelle News

Basketball
30. April 2020

Abt. Basketball: Rückblick zur U18 Saison

Nun da es offiziell ist und die Saison wohl nicht mehr fortgeführt wird ist auch Zeit, um die Saison Revue passieren zu lassen.

Um aber einen richtigen Einblick zu erhalten muss der Bogen etwas weiter gespannt werden. Nach der U18 Bezirksmeisterschaft 2017/2018 beendete der damalige Trainer Martin Eisen seine Arbeit mit der U18 männlich und sein Co-Trainer Felix Jeibmann übernahm zusammen mit Johannes Fornoff das Team. Auch einige Spieler verließen damals altersbedingt die U18. Zur Überraschung einiger lief die erste Saison dann doch sehr erfolgreich, zwar konnte man sich nicht zur Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Am Ende belegte man den dritten Platz, punktgleich mit dem Zweitplatzierten.

Dementsprechend motiviert von dieser Saison startete man also ambitioniert in die Saison 2019/2020 mit dem Ziel wieder Bezirksmeister zu werden. Bis zum Ausbruch der Pandemie und dem damit verbunden aussetzten war man auch voll im Plan. In der Landesliga, in welcher die Bezirksmeisterschaft hätte ausgespielt werden sollen, stand man nach Beendigung aller Spiele ungeschlagen an der Tabellenspitze und fühlte sich so wie der Bezirksmeister. In der Bezirksliga musste man lediglich im Auswärtsspiel beim TV Bühl Punkte lassen und wäre die Saison zu Ende gespielt worden, wäre es durchaus wahrscheinlich gewesen das man auch in dieser Liga zum Schluss auf Tabellenplatz Eins gelandet wäre.

Nun ist aber alles anders gekommen als man denkt und der Spielbetrieb wurde eingestellt. Zudem wird es in der Jugend auch keine Meister geben – damit auch keine Bezirksmeister. Auch wenn man diese Entscheidung natürlich bedauert so muss man sie akzeptieren. Was bleibt ist eine großartige Saison mit großartigen Spielen der U18. Es hat Spaß gemacht das Team im Training zu fordern und neue Techniken und Taktiken zu erarbeiten, welche dann im Verlauf der Saison als Team umgesetzt, immer besser zum Erfolg geführt haben. Beinah in jedem Training hat man Verbesserungen sehen können. Diese kontinuierliche Arbeit hat dann wöchentlich immer der Gegner zu spüren bekommen. Mit teilweise dominanten Siegen ging man durch die Saison.

Hoffentlich lockert sich die aktuelle Situation bald und man kann zusammen einen Saisonabschluss feiern.

Das Team kann stolz auf sich sein!

Ihr letztes Jugendspiel absolvierten: (hoffentlich sieht man euch in den Herren Teams)
Niklas Mössinger, Jan Frey, Julian Roßwag, Lars Ritter, Jannis Eiche

Hoffentlich kommende Saison wieder dabei sind:
Sean Pölka, Mick Laufer, Moritz Staiger, Daniel Deininger, Til Hasenfuß, Tobias Pifko, Tim Wigand, Fabio Schäfer, Marlon Strahl, Marten Hacker

u18

Hits: 227
Basketball
29. März 2020

Abt. Basketball: U12 ist ungeschlagen in der Bezirksliga

Rückblick U12 Saison 2019/20

Nachdem die letzte Saison mit dem 4. Platz bei den badischen Meisterschaften schon ein Riesenerfolg war, wusste man zu Beginn der neuen Saison noch nicht, ob wir an diese Leistungen anknüpfen können. Von den stärksten 8 Jungs aus dem letzten Jahr gingen 5 Jungs hoch in die U14. Mit Finn, Albert und Jonni hatten wir – was sich im Verlauf der Saison immer mehr erwies – jedoch 3 Ausnahmespieler für die aktuelle Saison noch im Team. Der Kader bestand zunächst aus 12 Kids, so dass wir in den Spielen zumeist mit 10 Kids antreten konnten und immer viele Wechselmöglichkeiten hatten. Neu war, dass im Modus 4 gegen 4 gespielt wurde.

Gleich im ersten Season Opening in Durlach konnten wir u.a. mit einem Sieg gegen die Lions (30:24)  - immerhin letztjähriger badischer Meister - zeigen, dass in diesem Jahr mit uns zu rechnen sein wird. Im zweiten Season Opening verloren wir dann die Revanche gegen die Lions deutlich mit  26:49. Da wir alle anderen Spiele gewannen, hatten wir unser erstes Ziel für die Saison die Qualifikation für die Bezirksliga erreicht.

u12

Im ersten Spiel gewannen wir ohne unseren verletzten Captain Finn gegen Bruchsal mit 48:31. Bis zur Winterpause konnten wir dann mit dem wiedergenesenen Finn alle Spiele zum Teil deutlich für uns entscheiden. Im Januar und Februar  kam es dann zu den beiden entscheidenden Duellen um Platz 1 gegen die Lions. Im Löwenkäfig siegten wir nach unserer wohl stärksten Leistung deutlich mit 79:52. Hervorzuheben war die mannschaftliche Geschlossenheit. Auch im Rückspiel zeigten wir uns von unserer besten Seite und gewannen in einem tollen U12 Spiel mit 88:80. Da auch die nächsten Spiele gewonnen wurden, lagen wir zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison ungeschlagen und uneinholbar auf Platz 1 der Bezirksliga. Die weiterführenden Turniere wurden dann wegen der Coronakrise abgesagt.

Insgesamt war es wieder eine tolle Saison, in der sich alle Kids sowohl individuell als auch im Zusammenspiel als Team erheblich steigerten. Mit Freddie, Elias, Jannis und Till wurden auch 4 neue Jungs im Laufe der Runde bei den Spielen integriert. Uns Trainern Marc, Werner und Lars hat es mit Euch viel Spaß gemacht!

Hits: 386
Abteilungen des TSV Berghausen

Abteilung Basketball

Mehr...

Abteilung Turnen

Mehr...

Abteilung Kurse & Fitness

Mehr...

Abteilung Badminton

Mehr...
 

Newsletter Anmeldung

 

Newsletter

 

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder der möchte kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

  

  mail

Anmeldung TSV Newsletter