Start

Niederlage in der Verlängerung

Am vergangenen Samstag fuhr die Damen 1 des TSV Berghausens nach Heidelberg Kirchheim zu den Basket Ladies Kurpfalz.

Aus den vergangenen Jahren war klar, dass dieses Spiel nicht einfach zu gewinnen war, da die Gegner gerade in der Defense sehr aggressiv und eng spielen. Jedoch sah es zu Beginn des Spieles nicht ganz so aus. Die Damen des TSVs hatten zwar Schwierigkeiten in der Offense zum Korb zu gelangen, dass lag jedoch nicht an der guten Defense der Gegner, sondern eher an der eigenen Leistung. Man nutzte die Vorteile, die man anfangs hatte nicht richtig aus und auch in der Mann-Mann Verteidigung machte man es sich unnötig schwer. Aber auch die Kurpfalz Ladies hatten Probleme in das Spiel zu kommen, so ging das erste Viertel unentschieden (15:15) aus.

Im zweiten Viertel versuchten es die TSVlerinnen mit einer Zone, welche zuerst auch scheiterte und maneinige Dreipunktewürfe von den Gegnern kassierte. Man probierte die Lücken in der Zone zu füllen, um nicht weiter unnötige Punkte zu zulassen, bekam dies aber nur teilweise hin. Die Offense war inzwischen geordneter und man konnte durch Würfe von außen und unter dem Korb punkten. Am Ende des Viertels ging man jedoch mit einem kleinen Rückstand in die Halbzeit. Es stand 33:29 für die Basket Ladies.

Nach der Halbzeitpause und einer ausgiebigen Besprechung mit Coach Fabio, starteten die Damen des TSVs mit neuer Energie in das dritte Viertel. Nach einer erneuten Umstellung der Defense, hatte man nun herausgefunden wie man die Gegner am besten im Griff hat. Aber jetzt fingen auch die Ladies der Kurpfalz an eine engere Defense zu spielen, mit welcher die TSVlerinnen aber ganz gut zurechtkamen und sich nicht beeinflussen ließen. So gewannen die Damen aus Bergehausen dieses Viertel deutlich (9:18).

Im letzten Viertel wurde das Spiel immer schneller und hektischer, die Basket Ladies spielten nun eine Ganzfeld-Presse und setzten die TSVlerinnen stark unter Druck. Daher kam es zu Fehlern auf der Seite der Berghausenerinnen. Zwei Spielerinnen flogen mit 5 Fouls raus und eine verletzte sich, weshalb sich die Anzahl der spielfähigen Damen auf fünf verringerte. Die Gegner konnten aufholen und es wurde immer enger. Am Ende des Viertels stand es 60:60, es würde also eine Verlängerung geben.

Diese letzten 5 Minuten waren das Aus für den TSV, die Puste war weg, man ließ den Gegnern zu viele Lücken, um zu Punkten und kam selber kaum zum Korb. Nach 45 Minuten ackern und kämpfen, verloren die Damen des TSV Berghausens 70:62 gegen die Basket Ladies.

Für den TSV spielten und punkteten:
Roche-Ferreira, J. (15P), Illes-Amrhein, S. (15P), Marks, K. (12P), Rakanovic, M. (8P), Cieslik, E. (5P), Barth, M. (4P), Wiesenberg, H. (2P), Vivona, L. (1P)

 

Aktuelle News

Basketball
27. Juli 2020

Basketball: Roland-Geggus-Turnier 2020 wird abgesagt

 
Am vergangenen Dienstag hat der Basketballrat bei seiner Sitzung beschlossen, dass wegen der Corona-Auflagen das diesjährige Roland-Geggus-Turnier (geplant für Samstag,
den 19. September) abgesagt wird. Schweren Herzens mussten wir diesen Schritt gehen, aber alle Alternativen hätten mit den diversen Corona-Regelungen und -Vorschriften für Vereine einen unglaublichen Aufwand mit sich gebracht, welcher kaum noch zumutbar gewesen wäre. Außerdem steht für uns die Gesundheit der Basketballspieler und Spielerinnen definitiv an erster Stelle.
 
RGT Gruppenbild Hände oben zugeschn
 
Hits: 59
Hauptverein
05. Juli 2020

Corona-Update - Angepasstes Hygienekonzept des TSV

Nachdem nun langsam aber sicher immer mehr Mannschaften und Sportgruppen des TSV ihre Aktivitäten aufnehmen können, wird es höchste Zeit, dass wir ein kleines Update unserers Hygienekonzeptes veröffentlichen.

Wir bitten alle Sportler und Sportlerinnen sich den Vorgaben entsprechend verantwortungsvoll zu verhalten. Dann steht dem weiteren Trainingsbetrieb nichts mehr im Wege 😇

Diese Regeln gilt es zu beachten:

  1. Grundsätzlich gilt weiter das Abstandsgebot von 1,5 m und zwar vor, während und nach den Trainingsstunden. Das heißt also, dass Händeschütteln, Umarmungen etc aber auch Schlange stehen mit Tuchfühlung oder Teambesprechungen auf engem Raum zu unterbleiben sind.
    Die Kontaktbeschränkung ist nur für die Spiel- und Sportsituationen aufgehoben, bei denen der Kontakt nicht vermeidbar ist bzw. zum Sport dazu gehört.
  2. Es dürfen zwar Gruppen bis zu 20 Teilnehmer zusammen kommen, aber auch nur dort, wo es die Räumlichkeiten hergeben. Deshalb bleibt die Gruppengröße für die Gymnastikhalle und dem Kraftraum begrenzt.
  3. Umkleiden dürfen zwar wieder benutzt werden. Um einen Abstand von 1,5 m zu wahren, dürfen sich maximal 4 Personen (in der Umkleide der Gymnastikhalle 3 Personen) aufhalten. Deshalb ist es empfehlenswert, dass die Sportler weiter bereits in Sportkleidung zum Training kommen und ohne sich umzuziehen die Halle wieder verlassen.
  4. Die Nutzung der TSV Duschen ist noch nicht erlaubt.
  5. Die Umkleiden und Duschen der gemeindeeigenen Hallen sind zumindest in dieser Woche noch gesperrt. Weitere Infos folgen oder hängen dann in den entsprechenden Hallen aus.
  6. Jede Trainingsgruppe muss einen Verantwortlichen haben, der das anhängende Hygienekonzept kennt und umsetzt. Dies ist mit einer entsprechenden Unterschrift unter dem Hygienekonzept zu bestätigen. Die Abteilungsleiter sorgen dafür, dass ein Trainingsbetrieb nur dann beginnt, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
  7. Der Verantwortliche der Trainingsgruppe dokumentiert die Teilnahme am Training lückenlos. Diese Dokumentation verbleibt beim Verantwortlichen und ist auf Nachfrage sofort vorzulegen. Bei Erwachsenengruppen zeichnet jeder Teilnehmer in jeder Stunde die Anwesenheitsliste ab. (Formular im Anhang) Bei Minderjährigen muss einmalig das anhängende Formular von den Eltern unterschrieben werden. Dann führt der Trainer die Anwesenheitsliste.

 

Wenn ihr nicht genau wisst, ob und wie eure Übungseinheit wieder begonnen hat, fragt einfach per Mail bei eurem Trainer oder Übungsleiter nach.

Hits: 97
Basketball
05. Juli 2020

Basketball: Tolle Mini-Trainerausbildung des BBW in der TSV-Halle

Am letzten Juni-Wochenende fand die BBW-Mini-Trainerausbildung für den Bezirk 2 (Hochrhein/Oberrhein) in der TSV-Halle statt. Erfreulicherweise konnte dieser 2–tägige Ausbildungslehrgang für Minitrainer (Altersklassen U8 bis U12), bestehend aus Theorie & Praxis in 15 Lehreinheiten, bei uns in Berghausen stattfinden. Dies machte es dann auch leicht für die TSVler zahlreich teilzunehmen. So kann sich die TSV-Basketballabteilung über 6 neu zertifizierte Mini-Trainer freuen, als da wären: Lorena Braun, Sara Amrhein, Marc Peitzer, Mario Böhm, Patrick Lehmann und Stephan Hahn.

Der sehr kurzweilige Lehrgang wurde geleitet von Jürgen Maaßmann, dem BBW-Minireferenten und Leiter der Kindersportschule Giengen. Als eine treibende Kraft innerhalb der Minitrainer-Offensive (MTO), einer Lehrreihe des DBB, ist er auch Mitverfasser des „Leitfaden Minibasketball“ des DBB und konnte so kompetent & praxisnah durch das Wochenende führen. Alle Teilnehmer waren begeistert und traten mit einem großen Plus an Wissen und praktischen Ideen fürs Training den Heimweg an.

VIELEN DANK, Jürgen!

Und ein kleines Danke geht an Ben (7) und Noah (4), die am SO-Vormittag zu Demo-Zwecken in die TSV-Halle kamen.

minitrainerausbildung2020

Hits: 209
Abteilungen des TSV Berghausen

Abteilung Basketball

Mehr...

Abteilung Turnen

Mehr...

Abteilung Kurse & Fitness

Mehr...

Abteilung Badminton

Mehr...
 

Newsletter Anmeldung

 

Newsletter

 

Jetzt neu: Der TSV Newsletter. Jeder der möchte kann sich hier für den Newsletter anmelden.

Drei Mal im Jahr wird er dann über alles Wissenswerte rund um den TSV per Mail informiert. 

  

  mail

Anmeldung TSV Newsletter