Spielberichte

Neuster Spielbericht

Bittere Heimniederlage in einem hitzigen Spiel

Am Sonntag, den 19. Januar, trat die erste Damenmannschaft des TSV Berghausen gegen die Gäste vom TV Freiburg-Herdern an.
Das Spiel wurde von der Berghausener Damenmannschaft mit einer starken Defense konzentriert begonnen. Davon ließ sich die Freiburger jedoch nicht beirren und hielten mit einem schnellen Spiel dagegen. So bauten die ersten Spielminuten auf ein schnelles Wechselspiel der Mannschaften auf. Nach einer kurzen Ordnung in der Offense gelang es dem TSV einen Vorsprung zu erarbeiten, der vor allem durch erfolgreiche drei Punkte Würfe weiter vergrößert wurde. So gelang es der Damenmannschaft von Berghausen sich in der zweiten Hälfte des ersten Viertels von Freiburg-Herdern abzuheben und beendete das Viertel mit einem Punktestand von 20:12.

Jedoch gelang es der Heimmannschaft dieses gute Teamspiel im zweiten Viertel nicht fortzuführen. Das Spiel wurde hektischer, somit kam es zu vielen Fehlpässen und Missverständnissen. Die Konzentration ließ auch vor allem in der Defense der Berghausener nach, wobei es den Gästen, durch die gegebenen Chancen, gelang schnelle Körbe zu machen und den Berghausener Vorsprung innerhalb von Minuten zunichte zu machen.

In diesem Zeitpunkt des Spieles wurde den Damen des TSV jedoch auch klar, dass dieses Spiel nicht nur ein Kampf gegen die Mannschaft aus Freiburg ist, sondern auch gegen die Schiedsrichter und deren ungleiche Entscheidungen. Der TSV musste sich somit darauf einstellen sich nicht von dieser Behandlung ablenken zulassen und sich weiterhin auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Dies gelang im zweiten Viertel nur sehr schwer. Somit ging die Gastmannschaft mit einem Punkt in Führung und somit ging es mit einem Zwischenstand von 24:25 in die Halbzeitpause.

Obwohl es nun mit neuer Energie weiterging, viel es den TSV Damen immer noch schwer, in ein Teamspiel reinzukommen. Dies wurde nochmals erschwert durch die neugewonnene Motivation des TV Freiburg-Herdern, welche ihr Spiel aus dem zweiten Viertel beibehielten und ihre Führung somit ausbauen konnten. Die Berghausener versuchten dagegenzuhalten, was aber wiederrum von den Schiedsrichtern verhindert wurde. Dadurch verstärkte sich die ganze Spannung in der Halle deutlich und es kam zu starken Auseinandersetzungen mit den Schiedsrichtern. Auch dadurch viel es der Heimmannschaft schwer wieder in ihr Spiel zukommen und die gemachten Fehler zu reduzieren. Das dritte Viertel endete mit einem Spielstand von 34:49 zugunsten der Gäste.

Das letzte Viertel zeigte den Kampfgeist der Damenmannschaft des TSV deutlich, da diese entschlossen waren das Spiel nicht kampflos zu beenden. Jedoch wurde viel Kraft benötigt, um sowohl gegen Freiburg-Herdern zu arbeiten. Die Heimmannschaft schaffte es sich wieder auf das Spiel zu fokussieren, eine starke Defense zuspielen und in der Offense sich gegenseitig zusehen. Zwar konnte der TSV den Vorsprung der Gäste verringern, jedoch kam der Angriff zu spät, um noch das Spiel komplett zu wenden. Somit ging das Spiel der Damen des TSV Berghausen mit einem Spielstand von 50:58 zu Ende.

Für den TSV spielten: Amrhein, S. (16); Roche-Ferreira, J. (12); Barth, M. (8); Nguyen, H. (6); Vivona, L. (3); Marks, K. (3); Rakanovic, M. (2), Cieslik, E.; Bartsch, M.

Spielberichte Archiv