Spielberichte

Neuster Spielbericht

Niederlage beim SSC Karlsruhe

Mit nur sieben Spielerinnen ging es am Samstagabend für den TSV Berghausen zum SSC Karlsruhe. Man startete gut ins erste Viertel, jedoch konnten die Gegnerinnen auch durch eine starke Presse dieses Viertel mit einem Vorsprung von fünf Punkten gewinnen. Somit stand es Ende des ersten Viertel 15:10 für die Gastgeber.

Im zweiten Viertel startete Berghausen gut ins Spiel. Allerdings verletzte sich eine Spielerin des TSV schwer, sodass sie für das ganze Spiel ausfiel. Dies machte der Mannschaft zu schaffen, da nun nur noch eine Auswechselspielerin auf der Bank saß. Somit konnte der SSC auch dieses Viertel für sich entscheiden und ging mit 27:19 in die Pause.

Im dritten Viertel kam Berghausen mit neuer Energie zurück. Durch ein gutes Zusammenspiel der Berghausener gelang es dem Team aufzuholen, sodass sie trotz geschwächter Ersatzbank dem SSC die Stirn boten. Am Ende des dritten Viertels stand es somit 39:35 für den SSC.

Im vierten Viertel blieb der TSV dem SSC dem Punktestand nach auf den Fersen. Allerdings wurde die erste Spielerin fünf Minuten vor Ende ausgefoult, sodass Berghausen ohne Ersatzbank spielen musste. Eine Minute später wurde die nächste Spielerin ausgefoult, sodass der TSV die letzten vier Minuten in Unterzahl spielen musste. Der SSC brachte das Spiel somit in Überzahl über die Zeit und die Berghausener mussten sich am Ende mit 58:49 geschlagen geben.

Für den TSV spielten und punkteten:
Roche-Ferreira, J. (21P), Illes-Amrhein, S. (13P), Rakanovic, M. (6P), Marks, K. (5P), Nguyen, H. (4P), Gramlich, J. (0P), Bartsch, M. (0P)

Deutliche Niederlage mit nur 6 Spielerinnen

Mit 6 Spielerinnen fuhr die 1. Damenmannschaft des TSV Berghausen nach Ettenheim für das letzte Spiel der Saison. Trotz der geringen Besetzung hat die Mannschaft eine sehr gute Arbeit im ersten Viertel gemacht, sodass es mit 12:16 für den Gegner endete.

Zu Beginn des zweiten Viertels war es klar, dass die Energie der Berghausener Damen langsam zu Ende ging, und es fiel schwer das Tempo hochzuhalten. Mit einem Punktestand von 19:32 ging es in die Halbzeit.

Mit neuer Kraft startete das 3. Viertel, welches der TSV an sich reißen konnte. Durch harten Kampf hat die Mannschaft das Viertel gewonnen und somit verkürzte man den Abstand auf 34:46.

Obwohl die Berghausenerinnen im 4. Viertel nochmal alles gaben, waren sie nach 30 Minuten mit nur einer Auswechselspielerin auf der Bank komplett erschöpft. Das letzte Viertel endete mit einem Punktestand von 48:76 für die Heimmannschaft. Die Höhe des Endergebnisses fällt zwar leider zu hoch aus, jedoch kann man auf jeden Fall stolz auf das Spiel sowie die ganze Saison sein.

Für den TSV Spielten:

Lara Rapp (15 Pkt.), Hannah Wiesenberg (14 Punkte), Michelle Rakanovic (10 Pkt.), Julia Velloso De Oliveira (6 Pkt.), Edyta Cieslik (3 Pkt.) und Malaika Bartsch

Spielberichte Archiv