Neuigkeiten

Neuster Spielbericht

Kängurus starten erfolgreich mit Online-Live-Training

Am ersten Freitag nach den Ferien (15. Januar) starteten die TSV-Kängurus der Basketballabteilung erfolgreich mit ihrem neuen Online-Live-Training.

Da die Corona-Pandemie ja jetzt schon einen Ausfall der sonst wöchentlich 3-4 Känguru-Trainingseinheiten im November und Dezember mit sich brachte, diskutierten die 5 Känguru-Trainer in den Schulferien über ein neues Ersatzformat. Schnell war man sich einig, dass zumindest 1x pro Woche ein Online-Training auf die Beine gestellt werden soll, damit die Kinder ab dem Schulstart wieder ein Sportprogramm haben und ihre Känguru-Teamkollegen wiedersehen können.

Mit der Hilfe von Abteilungsleiter Stephan Hahn wurde eine Videokonferenz (unter der Open Source Web Conferencing Software namens Big Blue Button) erstellt, welche ab jetzt jeden Freitagnachmittag ein Online-Live-Training für die ca. 50 aktuellen Kängurus ermöglicht.

Das erste Training dieser Art wurde von 23 neugierigen Kängurus im eigenen Wohnzimmer besucht. Und auch wenn das Fehlen der TSV-Halle und der dortigen Känguru-Basketballkörbe etc. nicht gänzlich wettgemacht werden kann, so floss doch auch im eigenen Wohnzimmer der Schweiß bei Übungen wie dem Bärengang oder dem Socken-Zielwerfen in ungewohnter Position.

Kurzum, die Basketball-Kängurus im Alter von 6 bis 9 Jahren hatten ihren Spaß. Und nächsten Freitag geht’s online weiter!

TSV-Kängurus mit starker spielerischer Leistung beim U10-Turnier in Bruchsal

Mit 2 Teams fuhren die U10-Kängurus der TSV-Basketballabteilung am 17. November nach Bruchsal zum U10-Turnier.

Dort konnte der Nachwuchs wieder einmal zeigen, was man schon gelernt hat. Und das war einiges: Gutes Teamwork im Spiel nach vorne, engagierte Verteidigung, rasante Korblegeraktionen und erste gute Ansätze beim Rebound (Sonderlob an Maximilian!). Der Spaß beim Basketballspiel scheint für alle Kängurus stetig zu wachsen.

Die Gegner waren diesmal die Teams aus Bruchsal (1 & 2), von der SG EK Karlsruhe (1 & 2), vom SSC Karlsruhe und aus Pforzheim.

In allen Spielen konnte man gut mithalten. Einigen knappen Niederlagen standen zum Teil hohe Erfolge gegenüber. Alle Kängurus zeigten tolle Leistungen. Die Entwicklungskurve der jungen TSV-Korbjäger zeigt auf jeden Fall nach oben und stimmt die Trainer (dieses Mal vor Ort Christiane und Mario) sehr zufrieden.

Ein dickes Lob an folgende 12 Kängurus, die sich auf wie üblich zwei etwa gleich stark besetzte Teams verteilten: Alexander, Ester, Fabian K., Ida B., Jannis, Jette, Lenia, Lukas S., Maximilian, Niklas, Sander und Till

 

 

Spielberichte Archiv