Neuigkeiten

Neuster Spielbericht

Kängurus starten erfolgreich mit Online-Live-Training

Am ersten Freitag nach den Ferien (15. Januar) starteten die TSV-Kängurus der Basketballabteilung erfolgreich mit ihrem neuen Online-Live-Training.

Da die Corona-Pandemie ja jetzt schon einen Ausfall der sonst wöchentlich 3-4 Känguru-Trainingseinheiten im November und Dezember mit sich brachte, diskutierten die 5 Känguru-Trainer in den Schulferien über ein neues Ersatzformat. Schnell war man sich einig, dass zumindest 1x pro Woche ein Online-Training auf die Beine gestellt werden soll, damit die Kinder ab dem Schulstart wieder ein Sportprogramm haben und ihre Känguru-Teamkollegen wiedersehen können.

Mit der Hilfe von Abteilungsleiter Stephan Hahn wurde eine Videokonferenz (unter der Open Source Web Conferencing Software namens Big Blue Button) erstellt, welche ab jetzt jeden Freitagnachmittag ein Online-Live-Training für die ca. 50 aktuellen Kängurus ermöglicht.

Das erste Training dieser Art wurde von 23 neugierigen Kängurus im eigenen Wohnzimmer besucht. Und auch wenn das Fehlen der TSV-Halle und der dortigen Känguru-Basketballkörbe etc. nicht gänzlich wettgemacht werden kann, so floss doch auch im eigenen Wohnzimmer der Schweiß bei Übungen wie dem Bärengang oder dem Socken-Zielwerfen in ungewohnter Position.

Kurzum, die Basketball-Kängurus im Alter von 6 bis 9 Jahren hatten ihren Spaß. Und nächsten Freitag geht’s online weiter!

Einlaufen mit dem DBBL-Profis: Die Kängurus bei den Rutronik Stars in Keltern

Zum DBBL-Spiel der Rutronik Stars Keltern gegen die XCYDE Angels aus Nördlingen machte sich am letzten Sonntag eine über 90-köpfige Känguru-Schar auf den Weg nach Dietlingen. 29 Kängurus im Alter zwischen 6 und 9 Jahren, gut ein Dutzend Geschwisterkinder und ca. 50 Eltern & Großeltern der Kängurus waren gespannt, wie so ein echtes Bundesligaspiel der Damen vonstatten geht.

Erfreulicherweise durften alle Kängurus & Geschwister umsonst das Spiel anschauen. Und der freundliche Gastgeber aus Keltern hatte sogar noch 20 Freikarten für die Eltern obendrein spendiert. Drum an dieser Stelle ein dickes DANKE SCHÖN an die Rutronik Stars Keltern!

Ein Höhepunkt für die 29 Kängurus war gewiss das Einlaufen mit den großen Bundesligaspielerinnen aus Keltern vor dem Spiel. Da staunten alle Kängurus um die Wette. Im Mittelkreis gab es dann noch den obligatorischen Schlachtruf vor dem Spiel, wobei die großen Bundesligaspielerinnen einen Kreis bildeten und die 29 Kängurus in der Mitte wahrlich mittendrin im Geschehen waren.

Bei den Eltern auf der Tribüne wurde dann zusammen mit den Känguru-Trainern Christiane & Mario das Bundesligaspitzenspiel begutachtet. Es ging rauf & runter: Harte Kämpfe um den Ball, tolle Würfe (auch von weit draußen) und vor allem ein superschnelles Spiel, die Kängurus & ihre Geschwister und Eltern waren ganz nah dabei und erlebten hautnah, was für ein toller Sport Basketball ist. Am Schluss hatte der Tabellenführer aus Keltern gegen den Tabellenvierten aus Nördlingen knapp mit 68:62 die Nase vorn. Keltern verteidigte somit die klare Tabellenführung in der 1. DBBL (Damen-Basketball-Bundesliga).

In der Halbzeit durften zusätzlich, auf Einladung der Rutronik Stars Keltern, die 8 trainingsfleißigsten Kängurus 4-4 aufs Hauptfeld spielen. Die Aktionen der jungen TSV-Korbjäger wurden dabei nicht nur von den Geschwistern und Eltern sondern auch vom restlichen Kelterner Publikum mit Applaus bedacht, gewiss ein weiteres Highlight des Tages für die TSV-Kängurus.

Nach dem Spiel ließen es sich die einheimischen Siegerinnen nicht nehmen, mit den Kängurus zusammen aufs Gruppenfoto zu kommen. So sah man an diesem SO-Abend überall nur glückliche Gesichter. Kurzum, die Kängurus und ihr Anhang waren sichtlich begeistert!

Spielberichte Archiv