Spielberichte

Neuster Spielbericht

Für die neuformierten U12 Adler lief der bisherige Saisonverlauf durchaus positiver als man erwartet hätte. Vor der Saison waren die Erwartungen sehr niedrig. Unser Ziel war es, besser abzuschneiden als in der letzten Saison, welche mit dem vorletzten Platz beendet wurde. Schließlich besteht die Mannschaft zum Großteil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, die letzte Saison noch U10 spielten. Lediglich Kapitän Henri und Führungsspieler Joshua sind Spieler des älteren Jahrgangs. Zu diesem Kern kommen mit Lion und Oskar zwei Talente aus der U10 hinzu.

Allerdings wurde schon im ersten Spiel gegen Durlach weiblich sichtbar, dass wir weitaus besser sind, als wir erwartet hätten. Durch Krankheitsfälle von Kapitän Henri oder auch Lion, halfen mit Jakob und Noah zwei U10 Spieler aus. Nach kleinen Problemen zu Beginn des Spiels und einem Rückstand zur Halbzeit (24:33), drehten wir in der zweiten Halbzeit, angeführt von Oskar, auf und gewannen das Spiel schlussendlich mit 12 Punkten (59:47).

Auf dieses positive Resultat wollten wir im nächsten Spiel gegen den SSC Karlsruhe männlich aufbauen. Zum ersten Mal diese Saison konnten wir auf unseren gesamten Kader zurückgreifen. Allerdings hatten wir, wie schon im ersten Spiel, anfängliche Probleme. Im Angriff wollte nichts funktionieren. Nicht getroffene Würfe und viele Fehlpässe sorgten für einen erneuten Rückstand zur Pause (17:24). Allein durch unsere gut stehende Verteidigung blieben wir lange Zeit im Spiel. Nur leider verbesserte sich unser Angriff auch im weiteren Spielverlauf nicht, weshalb wir uns schlussendlich geschlagen geben mussten (43:47).

Im nächsten Spiel gegen SSC Karlsruhe weiblich war allerdings von diesen Problemen nichts mehr zu sehen. Wegen fehlender Spieler spielten mit Elina und Henrietta auch zwei Mädchen der Tigers mit und wussten vor allem durch ihre starke Verteidigung zu überzeugen. Von Anfang bis zum Schluss dominierten wir die Partie trotz offensichtlicher Größennachteile aber dank unser Wurfstärke und wiederholt starken Verteidigung .

Auch das nächste Spiel gegen die PSK Lions 2 gewannen wir wieder deutlich (57:34). Trotz vieler Krankheitsausfälle spielten wir schön zusammen und überzeugten vor allem mit vielen Fastbreakpunkten.

Das letzte Spiel vor Weihnachten gegen Linkenheim verlief allerdings nicht so reibungslos wie zuvor. Das Offensivspiel lief diesmal ohne Probleme. Allerdings konnten wir Linkenheim auch kaum stoppen. Bis zum Ende  gab es zahlreiche Führungswechsel und das Spiel blieb knapp. Dennoch konnten wir uns für diese gute Leistung nicht belohnen und verloren das Spiel knapp (66:64).

Der weitere Saisonverlauf wurde mit zwei Siegen gegen Durlach weibliche (55:51) und PSK Lions 2 (48:41) durchaus erfolgreich gestaltet. Wie immer überzeugten wir in der Verteidigung. Dennoch zeigen sich erneute Probleme in der Offensive auf, die wir in den nächsten Wochen verbessern möchten.

Insgesamt sind wir mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden und möchten in den kommenden Wochen auf die guten Resultate weiter aufbauen. Mit 5 Siegen aus 7 Spielen sind wir mittlerweile Tabellenzweiter. Nächste Woche steht das Rückspiel gegen SSC Karlsruhe weiblich an, gegen die wir unsere Siegesserie ausbauen möchten.

Für die Adler spielten:

Henri, Joshua, Anton, Hendrik, Marlon, Paul, Lion, Elina, Henrietta, Lars, Oskar, Benjamin, Kenny, Aiden, Jonathan, Noah, Ben, Jakob und Mailo.

Spielberichte Archiv